Pressemitteilung: Am 21. März ehrt Europa Menschen mit Down-Syndrom

19. März 2021

Pressemitteilung

Brüssel

19. März 2021

 

Am 21. März ehrt Europa Menschen mit Down-Syndrom:  Bürger und politische Führer sind eingeladen, das zu feiern Internationaler Tag der Trisomie 21 

Danke an Frau Von der Leyen und zum Mitglieder des Europäischen Parlaments (MdEP)

die an dieser Kampagne beteiligt sind.

 Eine ganze Woche lang verbreiten Tausende von Bürgern und Familien in ganz Europa die Herausforderung « Tanzen für den 21. März »Das hat der Verein in den sozialen Medien ins Leben gerufen Tombée du nid, unser Partner in Frankreich.

Jeder ist eingeladen, sich bis zum 21. März der Mobilisierung anzuschließen

durch Teilen der an diesem Mittwochabend (17. März) veröffentlichten Video-Zusammenstellung:

@ eufortrisomy21
#EUfortrisomy21 #challenge #downsyndrome

Zu entdecken auf https://eufortrisomy21.eu/fr/
Teilen :
* twitter *: https://twitter.com/eufortrisomy21?s=21
* Instagram *: https://instagram.com/eufortrisomy21?igshid=1htqe2arifhnb
*Facebook * : https://www.facebook.com/EUforTrisomy21/
*Tick Tack * : https://vm.tiktok.com/ZSJFpN5D8/

In einem anderen Projekt zeigen die politischen Führer Europas ihre Bereitschaft, dieses Datum zu feiern, indem sie einen jungen Menschen mit Down-Syndrom sponsern. 123 Abgeordnete haben positiv auf den Vorschlag geantwortet, (oft virtuell) einen jungen Menschen mit Down-Syndrom und / oder seine Eltern aus ihrem Land zu treffen und dann ein „Trsisomy 21-Unterstützer“ zu werden. MS. von der Leyen, Präsident der Europäischen Kommission, beteiligt sich und unterstützt die Initiative.

 

EUfortrisomy21 ist eine Gemeinschaft von Eltern von Kindern mit Down-Syndrom,
vereint, um die Rechte von Menschen mit Down-Syndrom in 4 vorrangigen Bereichen zu fördern:
Sichtbarkeit, Nichtdiskriminierung, Gesundheit, Autonomie

Kontakt : contact@eufortrisomy21.eu

Klicke hier um die Pressemitteilung herunterzuladen

Klicke hier um die signifikanten Zahlen herunterzuladen

Andere Neuigkeiten

EU for Trisomie 21 beteiligt sich an der Bürgerkonsultation zur Zukunft Europas

Im Anschluss an die Online-Konferenz am 8. Juli 2021 zur Verbesserung der Sichtbarkeit von Menschen mit Down-Syndrom ist EU for Trisomie 21 bereit, zu den Online-Debatten der Bürgerkonsultation zur „Zukunft Europas“ (COFUE ) zu diesem relevanten Thema beizutragen .

Online-Konferenz – 8. Juli 2021 – Verbesserung der Sichtbarkeit von Menschen mit Down-Syndrom

Die Verbesserung der Sichtbarkeit von Menschen mit Down-Syndrom in Europa sollte eine wichtige Debatte in der Bürgerkonsultation für die Zukunft Europas sein. Melden Sie sich hier an, um an der EUfortrisomy21-Konferenz am 8. Juli um 18 Uhr (Brüsseler Zeit) teilzunehmen.

Pressemitteilung: Am 21. März ehrt Europa Menschen mit Down-Syndrom

 Zur Feier des Internationalen Tages der Trisomie 21 organisiert EUfortrisomy21 eine Konferenz
Donnerstag, 18. März 2021 von 14 bis 15.30 Uhr
(Brüsseler Zeitzone)

Experteneltern, eine Person mit Down-Syndrom und Abgeordnete (Frau Estrella Dura (S & D), Frau Katrin Langensiepen (Grüne), Frau Radka Maxova (Erneuern), Herr François-Xavier Bellamy (PSA), Herr Patrick Jaki (ECR)) wird über wichtige Themen für Menschen mit Down-Syndrom sprechen: Sichtbarkeit, Autonomie, Inklusion, Nichtdiskriminierung und Würde.

Trisomie 21: Was kann Europa? - Programm

Trisomie 21: Was kann Europa? Sichtbarkeit, Inklusion, Autonomie: Grundlegende Fragen für Menschen mit Trisomie 21 Datum: Donnerstag, 18. März 2021 - 14 Uhr Ort: Online-Konferenz Anmeldung unter Contact@eufortrisomy21.eu Sprache: Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch und Deutsch leichtsprachig, Rumänisch Programmentwurf: Eltern und Selbstvertreter: 14 Uhr Einführung - Clotilde Noël (Frankreich, Tombée du…

Pressemitteilung: Konzentrieren Sie sich auf die (Online-) KONFERENZ

 Zur Feier des Internationalen Tages der Trisomie 21 organisiert EUfortrisomy21 eine Konferenz
Donnerstag, 18. März 2021 von 14 bis 15.30 Uhr
(Brüsseler Zeitzone)

Experteneltern, eine Person mit Down-Syndrom und Abgeordnete (Frau Estrella Dura (S & D), Frau Katrin Langensiepen (Grüne), Frau Radka Maxova (Erneuern), Herr François-Xavier Bellamy (PSA), Herr Patrick Jaki (ECR)) wird über wichtige Themen für Menschen mit Down-Syndrom sprechen: Sichtbarkeit, Autonomie, Inklusion, Nichtdiskriminierung und Würde.

Pressemitteilung: Eine Tanzherausforderung, um an der Feier teilzunehmen!

Der nächste Internationale Tag der Trisomie 21 findet am Sonntag, den 21. März 2021 statt. Um dieses symbolische Datum für Personen mit Down-Syndrom (auch Trisomie 21 genannt) zu feiern, schlägt EUforTrisomy21 drei Projekte vor. Konzentrieren Sie sich auf die tänzerische Herausforderung, Menschen mit Down-Syndrom ins Licht zu rücken: eine Choreografie zum Tanzen, um sich zu freuen und gemeinsam mit Menschen mit Down-Syndrom zu feiern.

Pressemitteilung: Schwerpunkt auf dem Sponsoring-Projekt der Mitglieder des Europäischen Parlaments

Der World Down Syndrome Day findet in drei Wochen statt: Sonntag, 21. März 2021. Zum Feiern
EUfortrisomy21 schlägt an diesem emblematischen Datum für Personen mit Down-Syndrom drei Projekte vor:

1 Projekt zum Nachdenken: Innerhalb der Tage vor dem wird eine Online-Konferenz organisiert
21. März;
 1 festliches Projekt zum gemeinsamen Feiern (wird Mitte März bekannt gegeben)
1 beispielloses Projekt, um politische Führer herauszufordern und zum Handeln zu bewegen.

Pressemitteilung: Konzentrieren Sie sich auf den 21. März 2021. Feiern wir den Welttag des Down-Syndroms in Europa!

Die nächste Ausgabe des World Down Syndrome Day (21. März, wie von der Vereinten Nationen beschlossen) fordert eine besondere Dynamik, da sie im Jahr 2021 stattfindet und das Down-Syndrom medizinisch als Trisomie 21 bekannt ist! In dieser Perspektive kam eine Gemeinschaft von Eltern von Kindern mit Down-Syndrom aus ganz Europa unter…